König beeilt sich mit Abschied

Petersdorfer Schützenbruderschaft zeichnet Mitglieder aus

Petersdorf (pi). „Durstige Schützen soll man nicht warten lassen.“ Diese Feststellung des scheidenden Petersdorfer Schützenkönigs Josef Franke stieß bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem Antreteplatz auf offene Ohren. Er verabschiedete sich und seine Königin Christel deshalb „in gebotener Kürze“ von seinem Amt, das er nach den Worten von Brudermeister Markus Stammermann

Adlerschiessen in Petersdorf 2017

Petersdorf # Heinz Sprock holte nach einem spannendem Wettkampf den Adler in Petersdorf den Adler aus seinem Horst. Zum zweiten Mal hatte die St. Franziskus-Schützenbruderschaft Petersdorf zu einem Adlerschießen eingeladen. „Mit der Beteiligung sind wir sehr zufrieden“, sagt der stellvertretende Brudermeister Jens Bohmann. Für den Sieger gab es einen schönen Sachpreis. Ebenfalls Sachpreise gab es für die Schützen, die die Insignien abschossen. Die Krone holte ebenfalls Heinz Sprock, das Zepter Martina Cloppenburg, dem Reichsapfel Ludger Burrichter, den linken Flügel Ulrich Tangemann und den rechten Flügel Carmen Mett. Bernd Krone holte den Stoß.

20170712 Bericht

Quelle: Münsterländische Tageszeitung, Redaktion Friesoythe

Königin und Thron sofort zur Stelle

Josef der IX. Franke zum neuern König der Bruderschaft proklamiert

20170626 Königschiessen

Regentschaft übernommen: Josef Franke (Mitte ohne Hut) ist neuer Schützenkönig von Petersdorf.
Stolz präsentierte Ihn der Vorstand der Bruderschaft nach der Proklamierung.    Foto: Martin Pille

Petersdorf (pi). Petersdorfs neue Majestät hatte schon alles geregelt: Einige Minuten nach dem Königsschuss und noch bevor Brudermeister Markus Stammermann ihn unter Hochrufen proklamieren konnte, präsentierte Josef der IX. Franke von der ersten Kompanie dem Vorstand bereits seinen Thron. Ehefrau Christel eilte zum Schießstand und bedankte sich mit einem dicken Kuss für den Königsschuss. Sie wird natürlich seine Königin. Die beiden nehmen Andreas Niehaus und Sabine Preuth sowie Christian und Kerstin Niemann mit auf den Thron. Dort lösen sie Manfred Müller und Königin Heike ab, die das Volk „ein schönes Jahr lang“erfolgreich regierten. Der neue König will es ihm nach tun und folgt damit einer langen Familientradition: Beide Großväter, Josef Franke und Gerd Beeken, waren 1953 und 1954 Könige der Schützenbruderschaft St. Franziskus Petersdorf.

Dorfvereine arbeiten für Osterfeuer Hand in Hand

von eb    

20170415 Osterfeuervorbereitung
Haben alles für das Osterfeuer vorbereitet: Markus Stammermann, Jens Bohmann,
Harald Busken, Peter Timmermann, Ludger Schewe, Christoph Müller, Luisa von Lewen und Bernd Lüken.
Bild: Annelene Sprock

Petersdorf - Die abschließenden Vorbereitungen für das traditionelle Osterfeuer auf dem Hofe Bohmann, Baumstraße 5 in Petersdorf, werden derzeit getroffen. Die St. Franziskus Schützenbruderschaft arbeitet dabei mit der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Hand in Hand.

Schützen Petersdorf Vereinspokalschießen 17

Petersdorf. Über eine gute Beteiligung konnte sich nun Brudermeister Markus Stammermann von der St. Franziskus-Schützenbruderschaft Petersdorf freuen. Der Verein hatte die Kompanien zum Schießen um den begehrten Vereinspokal eingeladen. Mit 227 Ringen gewann die erste Kompanie den Wettbewerb. Den zweiten Platz belegte die Damenriege mit 218 Ringen knapp vor der zweiten Kompanie, die auf 217 Ringe kam. Nach der Siegerehrung war gemütliches Beisammensein in der Mehrzweckhalle angesagt.

Franziskus-Bruderschaft:Wechsel in Vorstandsriege

Petersdorfer danken August Möller und Josef Burrichter/Stammermann informiert über Termine

Petersdorf (pi). Die St.-Franziskus-Schützenbruderschaft Petersdor hat ihren Vorstand verändert und damit verjüngt.Josef Burrichter hatte während der Mitgliederversammlung in der Schießhalle nicht wieder für das Amt des stellvertretenden Brudermeisters kandidiert und August Möller trat aus Altersgründen von seinem Amt als Adjutant zurück. Burrichter wird durch den bisherigen Schriftführer Jens Bohmann ersetzt, Möller durch Bernd Krone, der neu in die erweiterte Vorstandsriege aufrückt.

Mit wehenden Fahnen aufs Podest

Schülermannschaft wird Bundessieger
von Wilfried Leser und Tonia Marie Hysky    

Die Fahnenschwenker aus Petersdorf wurden Bundessieger.

Einen zweiten Platz holte sich die Jugendmannschaft beim Bundesjungschützentag. Dieser fand in Wissen statt.

Petersdorf Großer Erfolg für die Fahnenschwenkerinnen der St.-Franziskus-Schützenbruderschaft: Mit zwei 26.10.2016 Bundessieger des FahnenschwenkerwettbewerbesMannschaften nahmen sie an den Wettbewerben beim Bundesjungschützentag in Wissen (Rheinland-Pfalz) teil – und mit hervorragenden Ergebnissen kehrten sie nun zurück. Die Schülermannschaft wurde Bundessieger, die Jugendmannschaft holte sich einen zweiten Platz. Sie starteten jeweils beim Fahrenschwenken in den Wettbewerben der Niederrheinischen Art.

Neue Regenten proklamiert

König Manfred Müller und Königin Heike regieren Schützen
von Wilfried Leser    

Der Schützenfestmontag der Petersdorfer Bruderschaft begann mit einem Gottesdienst. Später wurden die Regenten zur Proklamation abgeholt.

12.07.2016: Neuen Regenten proklamiert

Regieren für ein Jahr in Petersdorf (vorne, v.l.): Regina und Josef Potthast, Jana Müller, Königspaar Heike und Manfred Müller, Alwin und Gaby Nording, Brudermeister Markus Stammermann mit den Fahnenträgern Dieter Burrichter (hinten, v.l.), Rolf Deeken und Josef Franke

Letzter Auftritt für den König

Petersdorfer feiern ausgelassen – Proklamation an diesem Montag
von Wilfried Leser    

Der scheidende Schützenkönig zog eine kleine Bilanz. Außerdem gab es am Sonntag einige Ehrungen.

11.07.2016: Ehrungen auf dem Schützenfest

Ehrungen auf dem Schützenfest (von links): Jens Bohmann,
Vera Gehlenborg, Dietmar Frye und Markus Stammermann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok