Franziskus-Bruderschaft

Müller übernimmt das Kommando

Neuer Schützenkönig in Petersdorf ermittelt
von Wilfried Leser

2016: König mit Ordenstraegern
Der neue Schützenkönig Manfred Müller (r.) mit Kompanieführer Otto Beeken (v.l.) und den
Ordenträgern Philipp Mark Buschmann, Heinz-Gerd Thoben und Josef Franke.

Manfred und Heike Müller werden am 11. Juli proklamiert. Auch Orden wurden ausgeschossen.

Petersdorf Manfred Müller von der ersten Kompanie heißt der neue Schützenkönig der St. Franziskus-Schützenbruderschaft Petersdorf. Er gewann das Königschießen am Sonnabend und wird am Schützenfestmontag als König Manfred I. proklamiert. Königin wird Ehefrau Heike. Weiter gehören Alwin und Gaby Nording sowie Josef und Regina Potthast dem Thron an. Müller tritt die Nachfolge von König Christoph Drees an.

Gleichzeitig wurde bei Königschießen um die Orden geschossen. Den Orden in Bronze holte sich Philipp Mark Buschmann, in Silber Heinz-Gerd Thoben und in Gold Josef Franke jun.. Den Ex-Königsorden gewann Brudermeister Markus Stammermann. Nach dem Königsschießen wurde dann ausgiebig der Königsball im Löwenfestsaal gefeiert.

Traditionell wird das Schützenfest in Petersdorf am zweiten Wochenende im Juli gefeiert. Von Sonnabend bis zum Montag, 9. bis 11. Juli, geben dann die Schützen den Ton im Ort an.

Auftakt ist am Sonnabend mit dem Jugendtanz im Festzelt. Für die Musik und Stimmung sorgt dann DJ Tange. Am Sonntag heißt es um 8.45 Uhr Antreten beim Löwenfestsaal. Die Kinderbelustigung beginnt um 14.30 Uhr im Festzelt. Um 15 Uhr werden die auswärtigen Vereine empfangen. Für König Christoph Drees und Königin Kim Tangemann endet die Amtszeit. Um 18 Uhr beginnt der Festball mit DJ Sven.

Am Montag ist um 8.15 Uhr wieder Antreten beim Löwenfestsaal. Die hl. Messe wird um 8.30 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul gefeiert. Nach der Kranzniederlegung ist der Frühschoppen im Festzelt. Um 17 Uhr wird der neue König abgeholt und auf dem Festplatz folgt die Proklamation. Der Festball beginnt dann um 20 Uhr mit der Gruppe Sweet Dreams im Festzelt. Sollte die Deutsche Fußball Nationalmannschaft bei den Europameisterschaften das Finale erreichen, wird das Spiel im Zelt übertragen.

Quelle: Nordwest-Zeitung Oldenburg; Redaktion Friesoythe

Diesen Beitrag teilen