Regenten danken am Montag ab

St.-Franziskus-Bruderschaft Petersdorf feiert dreitägiges Schützenfest
von Wilfried Leser    


Auftakt ist am Sonnabend um 20 Uhr mit dem Jugendtanz im Festzelt. Der neue König Manfred Müller wird dann am Montag proklamiert.

08.07.2016 - Regenten danken am Montag ab.

Bis Sonntag wird der aktuelle Petersdorfer Thron noch regieren. Dann geht für
König Christoph Drees und Königin Kim Tangemann (Mitte) die Regentschaft zu Ende.


Petersdorf # Die St.-Franziskus-Schützenbruderschaft Petersdorf lädt von Sonnabend, 9. Juli, bis Montag, 11. Juli, zum Schützenfest ein. Manfred Müller von der ersten Kompanie heißt der neue Schützenkönig. Er gewann das Königschießen und wird am Schützenfestmontag als König Manfred I. proklamiert (die NWZ  berichtete). Damit tritt er die Nachfolge des noch amtierenden Königs Christoph Drees an.

Königin wird Müllers Ehefrau Heike. Weiter gehören Alwin und Gaby Nording sowie Josef und Regina Potthast dem Petersdorfer Thron an.

Traditionell wird das Schützenfest in Petersdorf am zweiten Wochenende im Juli gefeiert. Auftakt ist am Sonnabend um 20 Uhr mit dem Jugendtanz im Festzelt. Für die Musik und Stimmung sorgt dann DJ Tange. Am Sonntag heißt es um 8.45 Uhr Antreten beim Löwenfestsaal. Um 9 Uhr wird die heilige Messe in der St.-Peter-und-Paul-Kirche gefeiert, anschließend ist Frühschoppen in den Kompanien. Die Kinderbelustigung beginnt um 14.30 Uhr im Festzelt. Um 15 Uhr werden die auswärtigen Vereine auf dem Antreteplatz bei Potthast empfangen.

Für König Christoph Drees und Königin Kim Tangemann sowie für das Throngefolge Thore Schlarmann und Lisa Buschenlange sowie Carmen und Christian Mett endet dann die Amtszeit. Um 18 Uhr beginnt der Festball mit DJ Sven. Am Montag ist um 8.15 Uhr wieder Antreten beim Löwenfestsaal.

Die heilige Messe wird um 8.30 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul gefeiert. Nach der Kranzniederlegung ist der Frühschoppen um 10 Uhr im Festzelt. Um 15 Uhr folgt dort auch der Seniorenkaffee.

Um 17 Uhr wird der neue König abgeholt und auf dem Festplatz folgt dann die Proklamation. Der Festball beginnt dann um 20 Uhr mit der Gruppe „Sweet Dreams“ im Festzelt. Der Eintritt ist traditionell für alle, die in ihrer Schützenuniform kommen, frei.

Artikelquelle: Nordwest-Zeitung Oldenburg # Redaktion Friesoythe

Diesen Beitrag teilen