Petersdorfer glänzen in Laer mit Leistung

Susanne Taphorn qualifiziert sich für Bundesjungschützentage / Fahnenschwenker freuen sich über Titel (Artikel: MT 26.06.2019)

Ein perfekter Tag für die Schüler, die bei ihrer ersten Teilnahme den Sieg davontrugen. Aktuell bereitet sich die Gruppe aufs Schützenfest vor. Am Wochenende ermittelt die Bruderschaft ihren König.

20190626 Erfolgreich in LaerVon Claudia Wimberg - Petersdorf. Musik hallt über das Sportgelände, die rhythmisch geschwenkten Fahnen sind bereits von Weitem zu sehen: Dreimal pro Woche treffen sich die Fahnenschwenker der St.-Franziskus-Bruderschaft Petersdorf aktuell, um fürs anstehende Schützenfest perfekt vorbereitet zu sein. Jugend mit zweitem Platz ebenfalls erfolgreich Die Schüler und Jugendlichen präsentieren die niederrheinische Art in ihrer historischen Form, mit einheitlichen Handgriffen und Haltungen sowie einer hohen Qualität. Und die haben die jungen Mädchen auch bei den Diözesanjungschützentagen im nordrheinwestfälischen Laer bewiesen. Ihre erste Teilnahme war gleich mit dem Titelgewinn verbunden und das Schüler-Trio sicherte sich den ersten Platz. Auch die
Jugend konnte sich sehen lassen, die mit einem zweiten Rang die Heimreise antrat. Eine groß gerahmte Urkunde hielt Susanne Taphorn in den Händen.

Die 20-Jährige überzeugte beim Diözesanprinzenschießen und qualifizierte sich mit einem sechsten Platz für die Bundesjungschützentage im Kölner Stadtteil Lövenich, die für den 19. Oktober terminiert sind. Dort werden dann auch die Fahnenschwenker vertreten sein. Brudermeister Markus Stammermann gratulierte allen Akteuren zu den jüngsten Erfolgen und verwies auf das Alleinstellungsmerkmal der Fahnenschwenker, „die es im gesamten Oldenburger Münsterland nur bei uns gibt“. Ein Dank ging an Heike Alberding und Christin Bohmann als Betreuerinnen und Trainerinnen.

Wer neuer König in Petersdorf wird, entscheidet sich am kommenden Samstag, 29. Juni. Voraussichtlich gegen 18 Uhr steht die Majestät fest. Mit dem Königsschießen findet an diesem Tag auch das Michael-Bücker-Pokal-Schießen statt.

Ihr Schützenfest feiert die Bruderschaft mit vielen Gästen vom 13. bis zum 15. Juli. Die Fahnenschwenker begleiten am Sonntag das Antreten und formieren sich auch am Montag zu Ehren der neuen Regenten.

 

Quelle: Münsterländische Tageszeitung, Redaktion Friesoythe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok