Bundesjungschützentag

Tausende Schützen begegnen sich in Freundschaft

Petersdorfer Bruderschaft richtet dreitägiges Großereignis aus
von Carsten Bickschlag   
Garreler Schützen beim Umzug
Schützenvereine aus ganz Deutschland nahmen am Sonntag am Festumzug in Bösel teil. Auch Schützen aus der Region – wie hier eine Garreler Abordnung – waren gut gelaunt dabei.
Bild: Carsten Bickschlag

Bösel Die Stimmung war prächtig während der Bundesjungschützentage am Wochenende in der Gemeinde Bösel (Kreis Cloppenburg). Rund 5000 Schützen aus ganz Deutschland erlebten ein von der Schützenbruderschaft St. Franziskus Petersdorf bestens organisiertes Spektakel.


Beim offiziellen Empfang am Freitagabend in Bösel hob Schirmherr Landrat Johann Wimberg die große Arbeit hervor, die in so einer Großveranstaltung steckt: „Es ist bemerkenswert, wenn man sich zutraut, eine solche Veranstaltung auszurichten. Hut ab vor einer solchen Leistung.“ Der Petersdorfer Brudermeister Frank Stammermann stellte die Bundesjungschützentage anschließend unter das Motto „Begegnung in Freundschaft“.

Am Sonnabend standen dann die Bundeswettbewerbe im Schießen auf dem Programm. Hier hatten vor allem die Schützen aus Nordrhein-Westfalen die Nase vorn. Diözesanjungschützenmeister wurde Andreas Diering aus Köln, Prinzessin wurde Katharina Rosenthal vom Zweckverband Voreifel, Schüler-Prinzessin wurde Celine Hendricks aus Kleve und Diözesanschützenmeister wurde Dr. Mike Üffing aus Münster.

Höhepunkt am Sonntag war der große Festumzug durch Bösel. Tausende Schützen zogen, begleitet von rund 20 Musikkapellen, gut gelaunt durch den Ort. Dort wurden sie von hunderten Besucher, die den Straßenrand säumten, bejubelt.

Am Nachmittag standen noch weitere Wettbewerbe im Schießen und Fahnenschwenken an, ehe die zahlreichen Schützen ihre mitunter stundenlange Heimreise antraten.

Quelle: Nordwest-Zeitung Oldenburg; Redaktion Friesoythe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok