Trio verspricht Spiel, Spaß und Spannung

Teilnehmer der Bundesjungschützentage erwartet vielfältiges Rahmenprogramm

Team: BJT Rahmenprogramm

Foto: cl

Petersdorf (cl). Pokale müssen noch bestellt, Bänder und Laufzettel gekauft und bedruckt werden. Es sind noch viele Kleinigkeiten, aber der Großteil steht. „Wir liegen voll im Zeitplan“, sagt Ralf Brinkmann nicht ohne Stolz. Zu Recht, denn das Rahmenprogramm rund um die im Oktober stattfindenden Bundesjungschützentage mit rund 5000 Gästen in Petersdorf (MT berichtete) steht schon jetzt.
Das Mitglied der I. Kompanie kann bei den Vorbereitungen auf erfahrene Frauen setzen. Maria Anna Brinkmann und Agnes Werths kennen sich in Sachen Organisation und Teamarbeit seit vielen Jahren bestens aus und sagten spontan ihre Unterstützung zu. „Besser hätte ich es nicht treffen können“, weiß Ralf Brinkmann zu schätzen.

Was das Unterhaltungsprogramm angeht, hatte das Trio von Anfang an freie Bahn. Ideen gab es reichlich. „Die haben wir dann Stück für Stück abgearbeitet, sehr viel telefoniert und dabei natürlich auch die anfallenden Kosten im Blick gehabt“, berichtet Agnes Werths. Recht schnell waren die ersten Zusagen verbucht und mittlerweile ist sogar schon das Bühnenprogramm in zeitlicher Abfolge abrufbar.
Mit dabei sind am Samstag, 10. und Sonntag, 11. Oktober die Big Band Bösel, das Niedersachsen-Sound Orchester (NSO), die Volkstanzgruppe, der Shanty Chor, die Jagdhornbläser und die Moorclogger. Mit Zumba und orientalischen Tänzen wird es international, Entertainer Alfons Abeln aus Garrel schlägt dagegen wieder regionale Töne an.
Auf dem Festgelände gibt es darüber hinaus gleich drei Spielstraßen mit Angeboten für alle Altersklassen. So sind die jüngsten Teilnehmer beim Adler-Schießen, an der Nagelwand oder der Schatztruhe gefragt. Für die elf bis 16-Jährigen geht es mit Mini-Golf, Glücksrad oder Dosenwerfen weiter, während sich die die Ältesten auf Franz Seppels’ verwirrten Fahrrädern vergnügen oder ihr Talent beim Skilauf testen können.
Bungee-Running, Hüpfburg, ein Soccer-Court oder Kisten stapeln gehören zu weiteren großen   Aktionen. Die „Rollende Waldschule“ der Jägerschaft Cloppenburg reist ebenso nach Petersdorf wie die Bundeswehr im Truck. Begrüßt werden auch die erfolgreichen Jakkolo-Spieler aus der Heimat. Für Schwimmfans fährt ein Bus zum „aquaferrum“ Friesoyhe, der Besuch im Tier- und Freizeitpark Thüle ist außerdem geplant.
„Wer will, kann mit diesen Angeboten also jede Menge Spaß haben und wir haben Spaß gehabt, sie zu organisieren“, betont Maria Anna Brinkmann und hofft mit all ihren Mitstreitern auf gutes Wetter.
Einen besonderen Dank richtet das Team an die bereits rund 20 Betreuer, die die Aktionen begleiten wollen. „Das kann man noch mal Zusammenhalt nennen. Keiner hat abgesagt, jeder war sofort bereit, mitzumachen“, lobt Ralf Brinkmann die Verlässlichkeit innerhalb der St.-Franziskus-Bruderschaft.
Das selbe gelte auch für die Schützen-Kollegen aus Löningen/Elbergen, die sich bereits mit der Ausrichtung von Bundesjungschützentagen auskennen und in Person von Stefan Rechtien zu jeder Zeit „wertvolle Tipps und Ratschläge“ gegeben haben.

Quelle: Münsterländische Tageszeitung, Cloppenburg - Redaktion Friesoythe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok