Das Zepter kreist in der Familie

Vier Könige brachte „Königsfamilie“                    Burrichter auf den Thron

Ludger Burrichter ist amtierender Schützenkönig in Petersdorf. Vater Josef eröffnete den Reigen 1966.
von Wilfried Leser   

Vier Schützenkönige aus dem Hause Burrichter in Petersdorf (von links): Dieter, Ludger, Josef jun. und Josef sen. Burrichter (Bild: Wilfried Leser)

Petersdorf Ludger Burrichter heißt der noch amtierende Schützenkönig der St.-Franziskus-Schützenbruderschaft Petersdorf. Er gehört einer „Königsfamilie“ an, denn bereits sein Vater Josef und seine Brüder Josef jun. und Dieter regierten das Petersdorfer Schützenvolk. Alle wollten gerne Schützenkönig werden.

Den Reigen der Schützenkönigsfamilie eröffnete Vater Josef Burrichter sen. im Jahr 1966. Königin war seine Ehefrau Johanna. Dem Throngefolge gehörten Hedwig und Wilhelm Schwerter sowie Elisabeth und Josef Wichmann an. Josef Burrichter war auch in der Bruderschaft aktiv. 22 Jahre lang war er Kompanieführer der vierten Kompanie. Er wurde mit dem Silbernen Verdienstkreuz (SVK) des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften ausgezeichnet und ist heute Ehrenmitglied der Petersdorfer Bruderschaft.

1994 war dann Sohn Josef jun. beim Königschießen erfolgreich. Für ein Jahr regierte er mit Ehefrau Mechtild und dem Throngefolge Annemarie und Herbert Wichmann sowie Hedwig und Wilhelm Schwerter. Auch Josef jun. ist in der Bruderschaft aktiv. Er war viele Jahre Schriftführer und stellvertretender Brudermeister des Hauptvereins, heute ist er noch stellvertretender Brudermeister. Für seine Verdienste um die Bruderschaft wurde er mit dem SVK und dem Hohen Bruderschaftsorden (HBO) des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften ausgezeichnet.

1999 war dann Bruder Dieter an der Reihe mit der „Thronfolge“. Er gewann das Königschießen und übernahm die Regentschaft mit Königin Ehefrau Anette sowie dem Throngefolge Marianne und Hartmut Nendza sowie Gabriele und Martin Willenbring. „In unserer Königszeit fiel auch das 125-jährige Ortsjubiläum von Petersdorf“, erinnert sich Dieter gerne. Auch ist er mit dem Verein sehr verwachsen. Seit 1994 trägt er die Vereinsfahne.

Auch Bruder Ludger hatte stets den Wunsch, einmal den Thron zu besteigen. Im vergangenen Jahr holte er sich die Königswürde. Schützenkönigin ist Ehefrau Kerstin, das Throngefolge besteht aus Ralf und Susanne Barsties sowie Alfons und Annette Thoben. Ludger Burrichter ist auch amtierender stellvertretender Landesbezirkskönig.

Auch er engagiert sich in der Petersdorfer Schützenbruderschaft, er ist Zugführer der zweiten Kompanie.

Alle „vier Könige“ sind sich einig: „Unser Regierungsjahr war sehr schön und voller Überraschungen – es ist durch nichts zu toppen.“

Eigentlich erstreckt sich die „Königszeit” der Familie Burrichter sogar über vier Generationen, allerdings über Petersdorf hinaus. So war der Vater von Josef sen., Anton Burrichter, 1950 Schützenkönig in Lindern. Dieters Tochter Silke ist amtierende Schützenkönigin bei der St.-Johannes-Schützenbruderschaft in Thüle.
Text: Wilfried Leser

Quelle: Nordwest-Zeitung Oldenburg; Redaktion Friesoythe

Artikellink

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok