Gewählt und geschwenkt

Leute von heute
 

Diözesanen- und Bundes-Fahnenschwenkmeisterin Gabi Wellmanns (vorne) besuchte die Schützen.
 Bild: Wilfried Leser

Hohen Besuch vom Niederrhein hatte die St.- Franziskus-Schützenbruderschaft Petersdorf jetzt. Bundes- und Diözesan-Fahnenschwenkmeisterin Gabi Wellmanns war mit ihrem Ehemann – Ehren-Diözesanjungschützenmeister Franz-Josef aus Kleve – gekommen. Der Besuch galt der Fahnenschwenkergruppe der Petersdorfer Bruderschaft. In Theorie und Praxis erläuterte Wellmanns den Mitgliedern das Fahnenschwenken „Niederrheinischer Art“.

„Wir wollen das Fahnenschwenken im Oldenburger Münsterland wieder beleben“, sagte Wellmanns. Das Fahnenschwenken ist besonders am Niederrhein beliebt. Insgesamt gibt es 137 Gruppen.

Quelle: Nordwest-Zeitung Oldenburg; Redaktion Friesoythe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen