Logo der Gemeinde BöselBürgermeister Hermann Block            


Liebe Jungschützinnen und Jungschützen,
liebe Schützenschwestern und –brüder,
liebe Gäste aus Nah und Fern,


es ist mir als Bürgermeister der Gemeinde Bösel – aber auch persönlich – eine ganz besondere Freude, Sie alle zu den Bundesjungschützentagen vom 9. – 11. Oktober 2015 in Bösel zu begrüßen.

Mit der gastgebenden St. Franziskus Schützenbruderschaft Petersdorf freue ich mich, dass es gelungen ist, diese dreitägige Großveranstaltung von überregionaler Bedeutung in unsere Gemeinde zu holen. Die Bereitschaft der St. Franziskus Schützenbruderschaft die diesjährigen Bundesjungschützentage auszurichten, erfordert eine Menge Fleiß und Anstrengung. Ihnen gilt mein besonderer Dank.

Es kommt nicht jeden Tag vor, dass sich Tausende gleichgesinnte Jugendliche an einem Ort begegnen. Sicher, mögen jetzt einige denken, wir begegnen einander doch jeden Tag in den sozialen Netzwerken. Ein Schützenverein ist aber mehr als eine Facebook-Community. Das Schützenwesen übernimmt eine unersetzbare soziale Aufgabe in unserer modernen Gesellschaft. Es vermittelt Werte und Bräuche, Zusammengehörigkeitsgefühl und Lebensqualität.

Unter dem Motto „...tousaomen scheiten, fier`n, spaos hebben“ können wir uns alle auf ein schönes Wochenende mit spannenden und fairen Wettkämpfen der Jungschützinnen und -schützen, eingebettet in ein attraktives Rahmenprogramm, freuen.Hier entstehen Stimmungen, die kein „Gefällt-mir-Button“ ausdrücken kann.

Nehmen Sie daher die Gelegenheit wahr, neue Kontakte zu knüpfen und bestehende mit neuen Erkenntnissen zu bereichern.

In diesem Sinne wünsche ich großartige Festtage, ein freundschaftliches Miteinander und unvergessliche Stunden auf den Bundesjungschützentagen hier bei uns in Bösel.

 

Gemeinde Bösel

Hermann Block
Bürgermeister

Diesen Beitrag teilen